Nimm Dir, was Du brauchst! - Aber wie???

Nimm Dir was Du brauchst

 

Hach! Wie schön wäre es, wenn wir einfach nur einen Zettel abreißen könnten oder ein Kärtchen aus einer Schachtel nehmen müssten und schon hätten wir im Leben genau das, was uns gerade fehlt!?

Sooo einfach ist es nur leider nicht...
Oder vielleicht doch???
Manchmal ist es schon sooo viel wert, wenn wir uns erstmal selbst bewusst werden, was wir grad im Job oder im Privaten brauchen, und uns dann trauen, diese Bedürfnisse in Worte zu fassen!

Kleine Kinder können nur schreien, weinen oder trotzig sein, um klar zu machen, dass ihnen grad etwas fehlt. Wir Erwachsene haben da wunderbarerweise ganz andere Möglichkeiten, zB unsere Sprache. Leider nutzen viele das aber nicht, sondern fahren immernoch gern mal die „Kindergarten-Tour“ (ich nehme mich da selbst gar nicht raus... 😬).

Ich garantiere Dir, dass es ganz, ganz, ganz viel in Deinem Leben verändern wird, wenn Du Dich nicht immer einfach Deinen schlechten Gefühlen oder Deiner Unzufriedenheit hin gibst, sondern Dich einmal fragst, was Du Dir eigentlich wirklich grad wünschst und das dann in klare Worte oder konkrete Handlungen verpackst!

Ich hüpfe zB momentan grad sehr viel zwischen verschiedenen Rollen in meinem Leben hin und her. In dem Moment als mir klar geworden ist, dass ich grad mehr Struktur brauche, konnte ich das aussprechen und mir gemeinsam mit meinen Freunden, Familienmitgliedern und Mitarbeitern überlegen, wie das umzusetzen sein könnte. Und schwups: Bedürfnis erfüllt! Fast so einfach wie Zettel abreißen...

Und wie schaut’s grad bei Dir aus? Schreib mir hier gern in die Kommentare, was Du Dir grad mehr in Deinem Leben wünschst!

Übrigens: Hier auf meiner Homepage findest Du eine Übersicht mit allerlei Bedürfnissen, die man so haben kann. Lad Dir das Sheet doch einfach mal runter und geh die Liste mal in Ruhe für Dich durch :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0