Wie wir unsere Einstellung zu einem klaren NEIN verändern können

Ich wurde früher von meinen Eltern oft (meist liebevoll...) als „No No Girl“ bezeichnet! Die kleine Laura, die genau wusste, was sie wollte...und was eben auch nicht!
Damit war ich sicher nicht allein. Die meisten Kinder sind noch sehr nah an ihren Bedürfnissen dran und wissen diese zu kommunizieren...oft eben auch mit einem klaren NEIN!

Hmmm...aber warum haben wir das wieder verlernt? Weshalb hat ein NEIN bei uns so einen schlechten Ruf? Wieso tun wir uns so schwer damit, für unsere Bedürfnisse einzustehen und auch mal aus tiefem Herzen NEIN zu sagen?

Der Hauptgrund ist wohl, weil wir inzwischen als Erwachsene selbst wissen wie sich ein NEIN anfühlen kann. Wir haben es alle schon mal gespürt wie es ist, NEIN zu einer Bitte oder Frage gesagt zu bekommen. Das kann schon ziemlich blöd sein! Meist bedeutet es, dass wir nicht den einfachsten Weg gehen können sondern mal überlegen müssen, was es noch für Möglichkeiten gibt. Aber war das wirklich immer am Ende so schlimm?

Vielleicht haben wir auch schon unangenehme Erfahrungen machen müssen, wenn wir mal NEIN gesagt haben. Vielleicht wurde uns dann gesagt, dass wir egoistisch sind, oder wir wurden gemieden oder abgelehnt. Oder uns wurde gesagt, dass es unserem Gegenüber jetzt sehr schlecht gehen würde und er oder sie enttäuscht oder traurig ist.
Aber ist auch das immer für ewig?

Ich habe es in den letzten Jahren geschafft, wieder zu dem kindlichen „No No Girl“ zu werden, das aus vollem Herzen Nein sagt.


Wie?
In erster Linie, in dem ich meine Bewertung des Wortes NEIN verändert habe. NEIN ist für mich heute kein negativ besetztes Wort mehr, was Leid über meinen Gegenüber und mich bringt. NEIN ist Selbstbehauptung. NEIN ist Selbstwirksamkeit! NEIN ist Selbstbewusstsein! NEIN ist gut!

Wenn diese innere Einstellung erstmal verändert ist, dann braucht es nur noch die Fähigkeit, dieses NEIN auch zu kommunizieren. Denn: Es kommt meist nicht nicht darauf an, WAS Du sagst sondern WIE Du es sagst!

Am Sonntag geb ich genau zu diesem Thema einen kleinen Schnupper-Workshop beim Tag der Offenen Tür in der Coaching Etage, und ganz bald gibts auch ein tolles Webinar dazu! Ich freu mich auf Euch!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0