· 

Warum Du die Brücke erst queren solltest, wenn Du dort bist

„Überquere die Brücke, wenn Du dort bist!"

DAS ist eins meiner Lieblingssprichworte im Englischen, weil es so sehr eine meiner wichtigsten Lebenseinstellungen verdeutlicht: Bleib im Hier und Jetzt!

Die Brücke über den reißenden Fluß in diesem Zitat versinnbildlicht eine unangenehme Situation, durch die wir hindurch müssen. Häufig neigen wir dazu, sobald wir ein Problem in unserem Kopf sehen, es sofort schon „überqueren" zu wollen. Wir werden hektisch und kommen wild in‘s Denken und Tun. Unser Gehirn schaltet in den Stress-Modus, schüttet Adrenalin und andere Angst-Hormone aus und lässt uns dann meist laufen wie ein Duracell-Hase.

Aber wir vergessen: Meist stehen wir in dem Moment, wo wir beginnen loszurennen, ja noch gar nicht direkt vor der Brücke bzw. vor dem reißenden Fluß. Wir vergessen den Weg, den wir noch gehen können bis dorthin. Wir vergessen, dass der Weg auch noch andere Abzweigungen nehmen kann, so dass wir gar nicht zu genau dieser Brücke kommen. Wir vergessen, dass wir vielleicht bis wir die Brücke erreichen, noch Fähigkeiten oder Kenntnisse erlangt oder Menschen begegnet sind, die uns über diese Brücke helfen. Und wir vergessen, dass wir auch nicht zu 100% wissen, ob diese Brücke (sollten wir denn tatsächlich dort hinkommen), wirklich so wackelig und bedrohlich ist wie wir grad denken!

Meist sind die Probleme, die wir mit unseren Aktionen verändern wollen, gar nicht im Hier und Jetzt sondern in der Zukunft. Unser Gehirn (zumindest ein bestimmter alter Teil unseres Gehirns, der für unsere Emotionen zuständig ist) kann nur leider nicht zwischen Zukunfts-Gedanken und Realität unterscheiden. Wir glauben also häufig unbewusst, dass wir jetzt schon mitten auf der schwankenden Brücke stehen und uns retten müssen, obwohl im Hier und Jetzt eigentlich noch alles gut ist und vielleicht auch bleiben wird.

 

Ich selbst habe schon oft in meinem Leben gedacht, dass etwas schreckliches geschehen wird und habe reichlich Dinge getan, um mich schon einmal darauf vorzubereiten. Was ist allerdings tatsächlich passiert? Genau: Gar nix!

Es kann uns wirklich im Leben sehr helfen, gelassener und stressfreier zu bleiben, wenn wir uns immer wieder in Stress-Momenten klar und bewusst die Frage stellen „Ist jetzt schon der Moment, wo genau diese Brücke überquert werden muss?"


Wann hattest Du das letzte mal so eine Situation, wo Du wolltest, dass sich ein Thema schnell löst und Du vielleicht schon hektisch geworden bist und am Ende war alles ganz entspannt?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0